Eigenarten

Videoinstallation | im Loop, 53' 01'' und 51' 14'' | 2011


Schuhe eincremen, Ski wachsen, Zopf zöpfeln oder ein Sandwich machen. Verschiedene Personen zeigen etwas vor. Sie geben weiter – ihr eigenes Wissen, ihre Vorgehensweise, Erfahrung, aber auch ihre Ansichten.

Ausschnitte Videoinstallation

Im Detail:

In der Arbeit Eigenarten zeigen verschiedene Personen etwas vor. Sie geben etwas weiter – ihr eigenes Wissen, ihre Vorgehensweise, Erfahrung, aber auch ihre Ansichten. Das ‹Wie› spielt eine grosse Rolle dabei. So sagt es auch immer etwas über die vorzeigende Person aus. Mich interessiert dabei auch die Sprache der Vorzeigenden: das Sprechen zum Handeln geschieht oft aus der Situation, aus dem Moment heraus.

Eine Tätigkeit wird dokumentiert. Die Situation aber ist inszeniert. Den Drehort suchte ich jeweils zusammen mit den Personen aus. Ich fragte sie, wo sie die von ihnen gewählte Tätigkeit normalerweise ausführen.

Auf Video aufgenommen, bekommen diese Tätigkeiten nun eine Präsenz und Aufmerksamkeit, die sie sonst wahrscheinlich nicht haben. Handlungen, die, wenn man sie selber macht oder wenn sie andere machen, meist nicht sonderlich beachtet werden, rücken nun in den Vordergrund Sei es Schuhe eincremen, Ski wachsen, Zopf Zöpflen oder ein Sandwich machen. Der Betrachter wird zurückgeworfen auf die eigenen Handlungsweisen.

In den gezeigten Videos werden zum Teil schweizerische Eigenarten, wie Zöpfeln, Umtopfen, Ski wachsen etc. sichtbar gemacht. Ein Kulturgut, dass sonst oft nur innerhalb der Familie weiter gegeben wird.